eine Bitte an alle Mitglieder

#1 von Luiz_Trotta , 31.01.2010 03:30

meldet euch nicht ab, versucht lieber dern Verein von innen zu verändern, jede Stimme die wir verlieren,ist eine Stimme für Overath, Glowacz, ihren Klüngel und die GmbH Politik...


Nous Sommes Le 1. FC Köln - Qui Le Fuck Êtes-Vous?

Luiz_Trotta  
Luiz_Trotta
Beiträge: 54
Punkte: 54
Registriert am: 28.01.2010

zuletzt bearbeitet 31.01.2010 | Top

RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#2 von märkel , 31.01.2010 03:53

eine überlegung, die ich auch habe. allerdings habe ich die meisten illusionen dahingehend verloren ......

märkel  
märkel
Beiträge: 93
Punkte: 93
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#3 von Veedelbock , 31.01.2010 06:45

Zitat von märkel
eine überlegung, die ich auch habe. allerdings habe ich die meisten illusionen dahingehend verloren ......



Sehe ich leider ähnlich.

Doch der Threaderöffner hat schon Recht. Sollte sich mal eine Opposition bilden, wäre es schade, wenn kritische Mitglieder nur wg. der aktuellen Ereignisse ihre Mitgliedschaft aufgegeben hätten.

Außerdem bleibt es unser Verein, egal wer ihn temporär führt.


Danke Herr Caspers!

Veedelbock  
Veedelbock
Beiträge: 98
Punkte: 98
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#4 von Eifelpirat , 31.01.2010 07:06

So ist es. Unser Verein!


Konfuzius: Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.

Eifelpirat  
Eifelpirat
Beiträge: 104
Punkte: 104
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#5 von oldboy , 31.01.2010 07:09

das kann man garnicht oft genug hoch pinnen

oldboy  
oldboy
Beiträge: 68
Punkte: 68
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#6 von Voreifeler69 , 31.01.2010 08:37

@ veedelbock

Genau aus dem Grund trete ich nicht aus und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass in der Richtung noch was passieren wird.


_____________________
Your Doom awaits you

Voreifeler69  
Voreifeler69
Beiträge: 137
Punkte: 137
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#7 von Povlsen , 31.01.2010 09:05

Ich bin nicht Mitglied im Verein wegen des angehängten Forums sondern weil ich den FC als Institution liebe. Auch wenn ich ebenfalls vollkommen illusionsfrei darüber bin, beim FC selber etwas bewirken zu können, so bleibe ich dennoch Mitglied, weil das mein Weg ist, den Verein zu unterstützen.

Der Verein besteht eben nicht nur aus der Führungsriege und dem Graben aus Seilschaften, Klüngel in der Stadt und Politik, der es für Aussenstehende unmöglich macht, dort Einfluss zu gewinnen.
Ich weiss nicht, wie ich in 10 Jahren darüber denke, aber momentan glaube ich noch, dass der FC es aufgrund der vielen Menschen, die hinter ihm stehen und im Grunde den Verein ausmachen, meine Unterstützung verdient hat. Dass er suboptimal geführt wird, ist schade, da ist der FC aber kein Einzelfall in der Liga. Wer weiß, ob sich das irgendwann nicht doch wieder ändert. Ich werde als Mitglied jedenfalls weiterhin meinen Beitrag leisten wollen, das zu verändern, was für mich persönlich möglich ist - und sei es nur einer von 31 Verqueren zu sein, die den Präsidenten nicht wählen.

Povlsen  
Povlsen
Beiträge: 110
Punkte: 110
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#8 von Visions7 , 31.01.2010 10:21

Danke für den Aufruf.
Den Ärger und Frust über die offizielle Politik kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber was meine Liebe zum FC ausmacht, zeigt sich doch gerade wieder hier im Forum. Der FC, das sind wir! Daher, selbst wenn mein persönlicher Einfluss auf die offizielle FC Politik real nicht existiert, so gibt es doch das Gefühl der Gemeinschaft (auch wenn es häufig Leidensfähigkeit und gemeinsamer Frust sind). Das ist für mich das Entscheidende.
Einmal FC, immer FC. Auch als Mitglied.
k.


Die meisten Menschen sprechen nicht, zitieren nur.
Man könnte ruhig fast alles, was sie sagen, in Anführungsstriche setzen.

C. Morgenstern

Visions7  
Visions7
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#9 von sandro , 31.01.2010 10:32

...vorne weg................man kann auch wieder Mitglied werden, wenn die Herrschaften nicht mehr verantwortlich sind.

Bis Gestern war ich mir sicher, dass es das für mich gewesen ist, mittlerweile bin ich eher unentschloßen, aber wie gesagt auch wennich mich letztendlich dazu entschließen werde, heißt das nicht das ich "meinen Verein" den Rücken kehren werde.


...in einem Streit gibt es immer zwei
Meinungen - MEINE und die
Falsche!!!

sandro  
sandro
Beiträge: 90
Punkte: 90
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#10 von I.Ronnie , 31.01.2010 10:52

Ich sehe das auch eher nüchtern. Auf der einen Seite ist meine Mitgliedschaft nicht von einzelnen Personen oder einem Forum abhängig, das würde auch den Personen oder dem Forum zu viel Bedeutung beimessen; auf der anderen Seite habe ich aber ebenfalls die Illusion aufgegeben, dass man durch konstruktive Kritik und konzeptionelle Arbeit als Opposition etwas bewegen kann. Sollte sich irgendwann wirklich eine Opposition bilden, die personelle und konzeptionelle Alternativen bietet, so wird ihr Erfolg von der Fähigkeit abhängen, die Mitglieder emotional zu überzeugen.
Wer bei der letzten JHV anwesend war, der hat jegliche Hoffnung aufgegeben, dass dieses Publikum zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Vereinsführung fähig ist. Ich war völlig entsetzt, welche Stimmung dort herrschte. Diese Veranstaltung hat für die meisten Leute einen Eventcharakter. Dort geht es darum, Leute hautnah erleben zu können, die sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen. Ich habe eigentlich noch Florian Silbereisen vermisst, dann hätte ich mich wenigstens nicht nur wie beim Musikantenstadl gefühlt, sondern hätte die Gewissheit gehabt, dass um mich herum nur schunkelnde Zombies sitzen, die auf das Aufleuchten der "Applaus"-Anzeige warten. Vor mir saß eine Truppe Kellerkinder aus der dunkelsten Sackeifel, denen ich schon mit auf den Weg geben wollte, dass hier keine Star-Wars-Convention stattfindet und der zerknittert Troll auf der Bühne nicht Meister Joda, sondern Herr Neukirch ist. Von diesen FDJ-Klatschaffen wird man dann angepöbelt, wenn man Overath nicht jedesmal mit Standingovations huldigt.
Einundreißig (!!!) Gegenstimmen sagen alles aus. Da muss man auf die unkritische Unwilligkeit einer Einzelwahl zuzustimmen gar nicht mehr eingehen.

I.Ronnie  
I.Ronnie
Beiträge: 119
Punkte: 119
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#11 von ROGO , 31.01.2010 11:33

pro konzeptionelle Opposition

pusch

ROGO  
ROGO
Beiträge: 41
Punkte: 41
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#12 von T0NI , 31.01.2010 12:27

Ich denke wenn man mit ganzem herzen an einer „sache“ hängt, sollte man sie auch so gut es geht unterstützen. Nüchtern betrachtet wäre ich nie fan eines solchen vereins. Wie oft habe ich mich schon schwarz geärgert und wollte mit dem fc nichts mehr zu tun haben. Leider brauchte ich dann nur irgendwo das wappen zu sehen und ich war wieder infiziert. Deshalb habe ich mir angewöhnt solche dummheiten einfach zu ignorieren bzw boykottieren (altes forum) .
ich glaube auch nicht das sich durch den austausch der vereinsführung etwas ändern würde. Dieser verein ist einfach chaotisch und bleibt es auch. Aber vielleicht hänge ich gerade deshalb so an ihm. Ich werde weiterhin mitglied bleiben, aber das alte forum meiden.

Großes lob an die forenbetreiber. Ich finde es saustark was ihr in der kurzen zeit geleistet habt.

T0NI  
T0NI
Beiträge: 1
Punkte: 1
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#13 von DJ-C.A.P , 31.01.2010 12:31

Ich bin zwar jetzt kein Mitglied und hoffe man nihmt es mir nicht übel das ich
dazu was schreibe. Aber meiner Meinung nach hat der FC richtig Mist gebaut,
aber ja ein aber ;) was danach der FC getan hat auf die E-Mails zu antworten
die Fans anzurufen mit ihnen bis zu 30 Minuten zu telefonieren sich jetzt ument-
schlossen hat um einen Kompromiss zu finden sollte man nicht vergessen.

Wie sagt man so schön "Irren ist Menschlich, aber vergeben ist Göttlich"
Ich für meinen Teil habe dem FC vergeben und habe meine Planungen im Sommer
Mitglied zu werden wieder aufgenohmen.

DJ-C.A.P  
DJ-C.A.P
Beiträge: 48
Punkte: 48
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#14 von FC-Robbe , 31.01.2010 12:37

Ich bin und bleibe weiterhin Mitglied beim FC als auch in dem neuen Forum.
Was spricht dagegen in dem offiziellen und diesem Forum zu sein?


COME ON FC!
*oip oip* FC-Robbe

FC-Robbe  
FC-Robbe
Beiträge: 106
Punkte: 106
Registriert am: 29.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#15 von Amandus , 31.01.2010 13:06

Nicht abmelden... Ist auf jeden Fall sinnvoller, auch wenn ich das bis vor kurzem anders gesehen hatte.

Sehe ich das eigentl. richtig, dass das alte Forum tot ist? Naja, dann machen wir halt hier weiter... wird vielleicht auch noch ein Vorteil werden.

Amandus  
Amandus
Beiträge: 11
Punkte: 11
Registriert am: 29.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#16 von michi kölsch , 31.01.2010 13:42

Zitat von Luiz_Trotta
meldet euch nicht ab, versucht lieber dern Verein von innen zu verändern, jede Stimme die wir verlieren,ist eine Stimme für Overath, Glowacz, ihren Klüngel und die GmbH Politik...



Eine temporäre Konstellation, die man aktuell nicht ändern kann. So what? Man sollte seine Energie nicht dafür verschwenden, diese Leute zu attackieren und sie so wichtiger erscheinen zu lassen, als sie es eigentlich sind. Sie werden schneller weg sein, als viele es erwarten. Also hör doch auf, dieses Feindbild aufrecht zu erhalten. Man muss sie nicht mögen, man kann sie kritisieren - aber warum gibts du Ihnen diese Relevanz?

Freu Dich doch lieber über diesen Husarenstreich, mit dem die virtuelle Fangemeinde den Herrschaften mal so richtig die Grenzen aufgezeigt hat!! Und zwar mit Mitteln, die man mit Klüngel NICHT erzielen kann. Ein solcher Erfolg wäre auf keiner Mitgliederversammlung, in keiner Abstimmung möglich gewesen. Und das ganze auch noch in einer Woche, die uns mit zwei Auswärtssiegen den Quasi-Nichtabstieg beschert hat!

michi kölsch  
michi kölsch
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 30.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#17 von Millwall , 31.01.2010 13:52

Zitat von FC-Robbe
Ich bin und bleibe weiterhin Mitglied beim FC als auch in dem neuen Forum.
Was spricht dagegen in dem offiziellen und diesem Forum zu sein?



Nichts - und die Dinge weiterhin kritisch begleiten. Solange man sachliche Kritik äußert...ist es zumindest mir egal, ob die nun meinen Namen kennen oder eben nicht. Bin jedenfalls der Meinung, dass man sich davon (Personalisierung) nicht abschrecken lassen sollte.
Die Mitgliedschaft im Verein kündigen? Ich bin dort nicht Mitglied geworden, weil ich eine gewisse Laune hatte, sondern weil mir der Club wirklich am Herzen liegt. Wenn es mal eine ernsthafte Oposition geben sollte, wäre es doch wirklich Schade, wenn man diese dann nicht mehr unterstützen könnte. Ne...ich bleibe Mitglied im 1.FC Köln 01/07 e.V. !


No one likes us, we don't care!

Zitat User Distel:
„Der 1. FC Köln verdankt sein Überleben in den letzten 10 Jahren allein seinen Anhängern.
Er sieht das – aus unterschiedlichen Gründen – nicht."

- 31 -

Millwall  
Millwall
Beiträge: 17
Punkte: 17
Registriert am: 29.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#18 von HennesVII , 31.01.2010 13:56

Ich bin auch Mitglied und werde es auch bleiben !!
Dennoch würde mich schon sehr interessieren wer nun wirklich verantwortlich ist für die Situation,
d.h. wer hat was vorgeschlagen ? warum so kurzfristig? wer hat es abgesegnet? bis zu welcher Etage ging das Ganze? ??

Dass jetzt eingelenkt wird ist gut und wichtig aber auch zu spät !! ich verstehe das Verhalten seitens des FC einfach nicht,
aber vll gibts ja auch bald ne offizielle ausführliche Stellungnahme die das Vorgehen mal begründet ...


Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer
Halde immer nur zo dir FC Kölle!

HennesVII  
HennesVII
Beiträge: 24
Punkte: 24
Registriert am: 28.01.2010


RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#19 von Luiz_Trotta , 31.01.2010 13:57

Zitat von michi kölsch

Eine temporäre Konstellation, die man aktuell nicht ändern kann. So what? Man sollte seine Energie nicht dafür verschwenden, diese Leute zu attackieren und sie so wichtiger erscheinen zu lassen, als sie es eigentlich sind. Sie werden schneller weg sein, als viele es erwarten. Also hör doch auf, dieses Feindbild aufrecht zu erhalten. Man muss sie nicht mögen, man kann sie kritisieren - aber warum gibts du Ihnen diese Relevanz?
Freu Dich doch lieber über diesen Husarenstreich, mit dem die virtuelle Fangemeinde den Herrschaften mal so richtig die Grenzen aufgezeigt hat!! Und zwar mit Mitteln, die man mit Klüngel NICHT erzielen kann. Ein solcher Erfolg wäre auf keiner Mitgliederversammlung, in keiner Abstimmung möglich gewesen. Und das ganze auch noch in einer Woche, die uns mit zwei Auswärtssiegen den Quasi-Nichtabstieg beschert hat!



mal abgesehen davon, dass ich diesen Beitrag morgens um halb vier nach einem FC Sieg geschrieben hab (wink, wink), freue ich mich natürlich über den "Husarenstreich", wie du ihn so schön nennst, aber mit etwas Abstand zu den Ereignissen, halte ich Vereinsaustritte für das falsche Signal. Im Endergebnis gehen doch gerade die falschen und wenn das so weitergeht, wirds beim nächsten Mal keine 31 mehr geben, sondern 15 oder weniger...


Und das Feindbild werde ich, für mich, aufrecht erhalten, solange sich die Dinge in meinem Verein weiterhin in die falsche Richtung entwickeln.


Nous Sommes Le 1. FC Köln - Qui Le Fuck Êtes-Vous?

Luiz_Trotta  
Luiz_Trotta
Beiträge: 54
Punkte: 54
Registriert am: 28.01.2010

zuletzt bearbeitet 31.01.2010 | Top

RE: eine Bitte an alle Mitglieder

#20 von Palanthir , 31.01.2010 14:13

Werde ebenfalls Mitglied bleiben, allein schon aus Sturrheit und der festen Überzeugung das Weglaufen nie der richtige Weg ist. Durch die Forenentscheidung haben die handelnden Akteure/Verantwortlichen mich zwar zutiefst enttäuscht. Aber da sie nicht die Basis gefragt haben, kann ich das nur gegen die Verantwortlichen werten und nicht gegen den Verein. Die Empörung der meisten Mitglieder bestätigt diese Sichtweise. Leider werde der Opposition nicht viel nützen, da ich keine 540km zu einer Veranstaltung (MV) fahre, wo anscheinend eh nicht diskutiert wird. Daher ist es mir nur möglich meine Stimme per Post oder E-Mail einzubringen!

Palanthir  
Palanthir
Beiträge: 11
Punkte: 11
Registriert am: 28.01.2010


   

sehr lesenswert

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen