RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#51 von Octi_RS , 03.02.2010 11:19

Zitat von Farbentopf
[quote]. Es ist ganz klar die Philosophie von Bayer den Menschen guten Sport zu bietene, deswegen wurde der Klub gegründet und nicht um Erfolg zu haben. Wäre der Laden eine Werbemaßnahme, dann würde dort nicht ein Haufen junger Talente spielen, sondern dann könnte man locker paar Spieler im zweistelligen Ablösebereich kaufen.



Sorry, aber jetzt habe ich vor Lachen den Kaffee auf die Tastatur gespuckt
Wenn Du das wirklich denkst, dann will ich nicht wissen, was für Zeug die Euch in Eurem Stadion ins Bier mischen. Vielleicht sind aber auch die Heizstrahler kontaminiert und lassen ungesunde Strahlen frei.

Auf jeden Fall habe ich schon lange nicht mehr so gelacht! Danke dafür


Ceterum censeo Mönchengladbach esse delendam

 
Octi_RS
Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#52 von Schmerzkeks , 03.02.2010 11:46

Zitat von Farbentopf

Zitat
So ein gewaltiger Unterschied besteht nicht. Alle 3 sind nicht abhängig vom sportlichen Erfolg sondern von einem einzelnen Unternehmen/Selbstdarsteller, die nach Lust und Laune Geld zuschießen. So wird der Wettbewerb untergraben. Aber das interessiert euch nicht, wo alle fair spielen stellt ihr einfach Spielsteine zurück aufs Brett wenn andere nicht hingucken, bzw. schlimmer noch, wenn sie hingucken. Aber mogeln macht ja auch mehr Spaß als fair zu spielen, stimmts?


Wie stellst du dir das vor? Dass ein im DAX gelisteter Großkonzern einfach Abermillionen reinbuttert wie es ihm beliebt? Das muss alles Hand und Fuß haben, sonst laufen Aktionäre und Wirtschaftsprüfer Amok. Ihr wisst doch selber nur zu gut wie Geld im Fußball versickern kann (zB. Häßlermios). Was meinst du warum Bayer seit Jahren nur Ausbildungslager für die Topclubs ist und wir die Spieler gehen lassen mussten? Schalke04 hätte bei unserer Situation von 2002 alleine von Gazprom über 150 Mio ausgeschüttet bekommen, wir haben von Bayer keinen Pfennig gesehen. Es ist ganz klar die Philosophie von Bayer den Menschen guten Sport zu bieten, deswegen wurde der Klub gegründet und nicht um Erfolg zu haben. Wäre der Laden eine Werbemaßnahme, dann würde dort nicht ein Haufen junger Talente spielen, sondern dann könnte man locker paar Spieler im zweistelligen Ablösebereich kaufen. Und ja, wir sind abhängig vom Erfolg. Wenn wir dieses Jahr nicht den europäischen Wettbewerb schaffen wird es einen brutalen Schnitt geben von dem wir uns so schnell nicht erholen.
Wie gesagt, einfach ein bisschen mehr mit dem befassen was Abseits des Platzes so passiert bzw. geschehen ist, recherchieren, nachforschen, hinterfragen, umhören und nicht nur 11Freunde konsumieren und denken man hätte plötzlich Tradition verstanden.




Ein im DAX gelisteter Konzern verfügt über ein beträchtliches Marketingbudget, wenn man den Aktionären die Vorteile eines direkten Engagements in einem Bundesligaclub aufzeigt wird da enorm reingebuttert. Mal ehrlich 30-50Mios extra pro Jahr sind für Bayer oder VW doch Kleckerkram verglichen mit dem Werbewert. Nicht umsonst wird wohl vermehrt seit Mitte der 90er, als die Bundesliga auch durch mehr TV Präsenz kommerziell einen Schub bekam, ordentlich zugeschossen. Die Situation ist mit Schalke nicht vergleichbar, da sich dort alle Fehlentwicklungen der letzten Jahre zu einem riesigen Haufen Mist aufbaute den aber niemand beim DFB riecht. Als Werksverein ist man von solcher Art wirtschaftlicher Kausalität natürlich völlig befreit. Mit der Kohle die Calmund damals in den Verein pumpte durfte nix zu erreichen ist auch ein Kunststück, aber nein stimmt nicht Bayer war ja 2002 in aller Munde, da hat sich die Konzernführung auch sicher gefreut.

Und der Klub wurde nicht gegründet "um den Menschen guten Sport zu bieten", sondern wie bei allen Werksvereinen der Zeit, einfach um der Industriearbeiterschaft körperliche Ertüchtigung jenseits des monotonen Arbeitsablaufes zu ermöglichen. Nicht aus rein altruistischen Motiven sondern um deren Arbeitskraft zu erhalten. Aber auch egal .... kurzum ich mag euch nich denn ihr blockiert einen Bundesligaplatz den ein richtiger Verein einnehmen könnte und welche Art Fußball ihr spielt und wen ihr damit "verzaubert" geht mir am Ar*** vorbei.

Schmerzkeks  
Schmerzkeks
Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 29.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#53 von Farbentopf , 03.02.2010 11:50

Zitat
Wenn Du das wirklich denkst, dann will ich nicht wissen, was für Zeug die Euch in Eurem Stadion ins Bier mischen. Vielleicht sind aber auch die Heizstrahler kontaminiert und lassen ungesunde Strahlen frei.


Wir haben keine Heizstrahler mehr. Dies und leider viele andere nette Dinge wurden wegrationalisiert, weil die Knete gefehlt hat. Zumindest haben wir wenigstens ein Stadion.

Zitat
Ein im DAX gelisteter Konzern verfügt über ein beträchtliches Marketingbudget, wenn man den Aktionären die Vorteile eines direkten Engagements in einem Bundesligaclub aufzeigt wird da enorm reingebuttert. Mal ehrlich 30-50Mios extra pro Jahr sind für Bayer oder VW doch Kleckerkram verglichen mit dem Werbewert.


Das stimmt, theoretisch wäre es möglich mit ein bisschen Knete alle Stars des Planeten zu kaufen und dann Meister zu werden, vielleicht sogar mit der Möglichkeit irgendwann Rendite rauszuschlagen. Das ist aber nicht das Geschäftsfeld von Bayer, wohl aber zB. von RedBull, Gazprom, etc. Warum soll auch Bayer mehr Kohle in den Verein buttern? Es lohnt einfach nicht, da der Verein auch so genug Präsenz in Deutschland und Europa hat. Noch mehr Erfolg würde ja überproportionale Investitionen nach sich ziehen. Die Philosophie ist daher eher mit der beim PSV zu vergleichen, dort beschränkt sich Philips auch nur auf eine kleine aber dauerhafte Kooperation.


Farbentopf  
Farbentopf
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 01.02.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2010 | Top

RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#54 von Ian Tilt , 03.02.2010 11:54

Wenn Bayer04 nur dafür da ist, guten Sport zu bieten (wie rührend), warum wird dann eine Sportabteilung nach der anderen zugemacht? Kann es nicht sein, dass der Werbeeffekt für schönen Sport im Fußball irgendwie am größten ist? Ne, das können die Pillen ruhig ihrer Großmutter erzähen.


Benzin, gib mir Benzin!!

Ian Tilt  
Ian Tilt
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2010 | Top

RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#55 von Der Templer , 03.02.2010 12:04

Zitat
Zumindest haben wir wenigstens ein hässliches Stadion mit viel zu großem Dach.

!


Das Dach hätte man auch über dem Maracana-Stadion bauen können. Aber nicht über eurer Frittenbude!


Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!

 
Der Templer
Beiträge: 484
Punkte: 484
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#56 von chrisinsomnia , 03.02.2010 12:33

Zitat von Octi_RS

Zitat von Farbentopf
[quote]. Es ist ganz klar die Philosophie von Bayer den Menschen guten Sport zu bietene, deswegen wurde der Klub gegründet und nicht um Erfolg zu haben. Wäre der Laden eine Werbemaßnahme, dann würde dort nicht ein Haufen junger Talente spielen, sondern dann könnte man locker paar Spieler im zweistelligen Ablösebereich kaufen.


Sorry, aber jetzt habe ich vor Lachen den Kaffee auf die Tastatur gespuckt
Wenn Du das wirklich denkst, dann will ich nicht wissen, was für Zeug die Euch in Eurem Stadion ins Bier mischen. Vielleicht sind aber auch die Heizstrahler kontaminiert und lassen ungesunde Strahlen frei.
Auf jeden Fall habe ich schon lange nicht mehr so gelacht! Danke dafür




Vor allem hat Bayer in den letzten Jahren so ziemlich alles Geld aus dem Breitensport abgezogen, bringt halt zu wenig Werbeeffekt. Aber klar, Bayer Lev ist keine Werbemaßnahme, da kann ich ja nur laut lachen...


Ins eigene Bein geschossen- So geht man nicht mit seinen Fans um!!

chrisinsomnia  
chrisinsomnia
Beiträge: 108
Punkte: 108
Registriert am: 29.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#57 von Farbentopf , 03.02.2010 12:34

Große Stadien sind nicht immer gute Stadien. Ich bin mit unserer Hütte sehr zufrieden, auch wenn es etwas verbastelt ist, immerhin besser als wenn wir ein neues Ding auf den Kurtekotten hingepflanzt hätten. Paar Dinge sind noch suboptimal, aber das könnten wir noch anregen und nachbessern.

Whatever, zieht erstmal bei Mama aus und baut und bezahlt eine eigene Hütte. Sowas sollte eigentlich zu jeder Vereinstradition gehören. UUUh, habe ich Tradition gesagt? Hilfe, schnell wieder paar Pillen einschmeißen.

Farbentopf  
Farbentopf
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 01.02.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#58 von Der Templer , 03.02.2010 12:38

Geil!

Du erzählst uns was von der Abkapselung von "Mami", dabei hängt dein kompletter "Verein" am finanziellen Tropf von "Papa Bayer"....

Tja lieber Farbentopf. Ab und zu DENKEN bevor man SCHREIBT wäre nicht verkehrt!


Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!

 
Der Templer
Beiträge: 484
Punkte: 484
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#59 von jimmy28 , 03.02.2010 12:40

Warum eigentlich nicht IG-Farbentopf?

jimmy28  
jimmy28
Beiträge: 193
Punkte: 193
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#60 von Der Templer , 03.02.2010 12:45

Das wäre politisch wohl zu heikel und aufgeladen für den Jungen....

Wobei ich bezweifel, dass er die Historie seines Werks überhaupt in Gänze kennt


Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!

 
Der Templer
Beiträge: 484
Punkte: 484
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#61 von chrisinsomnia , 03.02.2010 13:15

Zitat von Farbentopf
Große Stadien sind nicht immer gute Stadien. Ich bin mit unserer Hütte sehr zufrieden, auch wenn es etwas verbastelt ist, immerhin besser als wenn wir ein neues Ding auf den Kurtekotten hingepflanzt hätten. Paar Dinge sind noch suboptimal, aber das könnten wir noch anregen und nachbessern.
Whatever, zieht erstmal bei Mama aus und baut und bezahlt eine eigene Hütte. Sowas sollte eigentlich zu jeder Vereinstradition gehören. UUUh, habe ich Tradition gesagt? Hilfe, schnell wieder paar Pillen einschmeißen.



Richtig, der Verein Bayer 04 hat das Stadion selber bezahlt, aus den Mitteln, die man in den vergangenen Jahren durch die Erfolge eingespielt hat. Der Besitzer Bayer AG hat natürlich gar nichts dazugegeben.... Muhaha


Ins eigene Bein geschossen- So geht man nicht mit seinen Fans um!!

chrisinsomnia  
chrisinsomnia
Beiträge: 108
Punkte: 108
Registriert am: 29.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#62 von Farbentopf , 03.02.2010 14:25

Richtig. Der Verein hat das Stadion nicht bezahlt sondern zahlt noch die nächsten Jahre den Kredit mit Zinsen von der AG ab.

Und Bayer und die NS-Zeit. Was willst du damit sagen? Dass in dem Werk wo eindeutig Scheiße passiert ist kein Kölner was mit zu tun hatte? Guck mal wo das Werk liegt und wer da arbeitet. Das Ding hat mehr Verbundenheit zu Köln als manches eingebürgertes Veedel. In ganz Deutschland ist Mist passiert, auch hier bei uns in Kölle mit NS-Karneval und allem Tamtam.

Farbentopf  
Farbentopf
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 01.02.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#63 von Mr.Zylinder , 03.02.2010 14:36

Zitat von Farbentopf
Warum soll auch Bayer mehr Kohle in den Verein buttern? Es lohnt einfach nicht, da der Verein auch so genug Präsenz in Deutschland und Europa hat. Noch mehr Erfolg würde ja überproportionale Investitionen nach sich ziehen. Die Philosophie ist daher eher mit der beim PSV zu vergleichen, dort beschränkt sich Philips auch nur auf eine kleine aber dauerhafte Kooperation.



Ist das geil. Ihr seid also absichtlich unerfolgreich, damit Bayer nicht noch mehr investieren muss.

Wow, so kann man sich seine fehlenden Titel auch schönreden. Scheiß die Wand an!


'That song is straight homosexual country music, Special Olympics-gay'
Sgt. Brad 'Iceman' Colbert - Generation Kill

Mr.Zylinder  
Mr.Zylinder
Beiträge: 9
Punkte: 9
Registriert am: 29.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#64 von Manson , 03.02.2010 14:39

Zitat von Farbentopf
Richtig. Der Verein hat das Stadion nicht bezahlt sondern zahlt noch die nächsten Jahre den Kredit mit Zinsen von der AG ab.



Und wem gehört "der Verein" zu 100 %?
Richtig. Der Bayer AG.

Unterlaß doch bitte deine Rechtfertigungsversuche.
Hier stößt du nicht auf fruchtbaren Boden.

Manson  
Manson
Beiträge: 7
Punkte: 7
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#65 von Fosco , 03.02.2010 14:44

Zitat von Farbentopf
Richtig. Der Verein hat das Stadion nicht bezahlt sondern zahlt noch die nächsten Jahre den Kredit mit Zinsen von der AG ab.
Und Bayer und die NS-Zeit. Was willst du damit sagen? Dass in dem Werk wo eindeutig Scheiße passiert ist kein Kölner was mit zu tun hatte? Guck mal wo das Werk liegt und wer da arbeitet. Das Ding hat mehr Verbundenheit zu Köln als manches eingebürgertes Veedel. In ganz Deutschland ist Mist passiert, auch hier bei uns in Kölle mit NS-Karneval und allem Tamtam.

das mag ja in der konzerninternen Mischkalkulation so aussehen. aber wirklich was beweisen tut es nicht. man kann eich ganz gut vergleichen wo vereine stehen die ein ähnlichen Zuschauerschnitt haben, wie ihr derzeit. dann seit ihr auf der linie mit freiburg, Rostock, 1860 München. Wenn es gut läuft ein wenig bundesliga, ansonsten mischt man in der zweiten liga oben mit.

Fosco  
Fosco
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#66 von Keyro , 03.02.2010 14:50

Es ist nicht so, dass ich irgendwas gegen Leverkusen habe, nein.

Ich hasse sie


ehemals pm.

Keyro  
Keyro
Beiträge: 295
Punkte: 295
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#67 von chrisinsomnia , 03.02.2010 14:59

Zitat von Farbentopf
Richtig. Der Verein hat das Stadion nicht bezahlt sondern zahlt noch die nächsten Jahre den Kredit mit Zinsen von der AG ab.
Und Bayer und die NS-Zeit. Was willst du damit sagen? Dass in dem Werk wo eindeutig Scheiße passiert ist kein Kölner was mit zu tun hatte? Guck mal wo das Werk liegt und wer da arbeitet. Das Ding hat mehr Verbundenheit zu Köln als manches eingebürgertes Veedel. In ganz Deutschland ist Mist passiert, auch hier bei uns in Kölle mit NS-Karneval und allem Tamtam.



Wie lange dauert das denn, bis das intern verrechnet wird? Und wo ist der Unterschied zu einer Stadionmiete an die Stadt, die im Bedarfsfall sogar angepasst werden kann? Plus: Wenn ihr nicht eine 100% Tochter von der AG wärt, dann hatte euch niemand einen so grossen Kredit gegeben für die paar Plätze, die ihr da ausgebaut habt. Wie teuer war das nochmal? Für das Geld bauen andere ganze Stadien.

Wie clever das ist, sich selber für einen Stadionausbau/umbau zu verschulden, sieht man ja an Schalke. Und die haben ein bedeutend höheres Fanpotential als Lev. Da ist doch unsere Lösung wirtschaftlich gesehen die sinnvollste.


Ins eigene Bein geschossen- So geht man nicht mit seinen Fans um!!

chrisinsomnia  
chrisinsomnia
Beiträge: 108
Punkte: 108
Registriert am: 29.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#68 von Farbentopf , 03.02.2010 15:06

Zitat
das mag ja in der konzerninternen Mischkalkulation so aussehen. aber wirklich was beweisen tut es nicht. man kann eich ganz gut vergleichen wo vereine stehen die ein ähnlichen Zuschauerschnitt haben, wie ihr derzeit. dann seit ihr auf der linie mit freiburg, Rostock, 1860 München. Wenn es gut läuft ein wenig bundesliga, ansonsten mischt man in der zweiten liga oben mit.


Soll ein Zuschauerschnitt einen Tabellenplatz rechtfertigen? Juhuuu auf zum Mainstream-Showevent mit Vorprogramm in riesigen Arenen auf Vorortäckern voller Konsumenten die mit Höchstpreisen abgezockt werden. Warst du mal in München? Sei vorsichtig was du dir wünscht, denn am Ende könnte es dir doch nicht gefallen.

Farbentopf  
Farbentopf
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 01.02.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#69 von Farbentopf , 03.02.2010 15:13

Zitat
Da ist doch unsere Lösung wirtschaftlich gesehen die sinnvollste.


Ja, Mietkosten zahlen die nichtmal die Betriebskosten decken (in LEV bezahlt der Verein sogar die ÖPNVs) ist sehr wirtschaftlich und somit "wettbewerbsverzerrend". Und das findest du jetzt gut? Kann ich mir nicht vorstellen.

Farbentopf  
Farbentopf
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 01.02.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#70 von Fosco , 03.02.2010 15:18

ich wünsche mir überhaupt nichts. nur gibt das öffentliche interesse ungefähr wieder was sportlich möglich ist. stell dir mal vor leverkusen müsste sich seine sponsoren auf dem normalen weg besorgen? also es würden firmen kommen die keine geschäftliche zusammenarbeit mit dem bayerkonzern in brasilien hat...
glaubst du in freiburg wird schlechetere arbeit geleistet als in leverkusen?
ich kann es dir sagen: nein wird nicht. da wird ein stadion aus den eigenen mitteln ausgebaut ohne das man einen konzern im rücken hat der einen günstige kreditkonditionen besorgen kann. freiburg ist ein verein der sich selbst hochgearbeitet hat, ohne finanzielle zuschüsse. Allerdings haben die ein begrenztes wachstum. vielleicht haben die mal eine starke saison wo man nicht in den fahrstuhl wieder einsteigt. vielleicht gelingt es sogar mal sich für die europaliga zu qualifizieren. was aber nicht passiert ist das teuere brasilianer (sehr hilfreich übrigens das es ein werk in brasilien gibt) eingekauft werden und man dieses am ende scouting nennt. was in leverkusen betrieben ist wettbewerbsverzerrung, und teilweise stellt man sich ganz öffentlich gegen aufgestellte regeln. aus der näheren vergangenheit seien hier mal schwaab und helmes genannt. bei kiessling hat man damals übrigens auch nicht anders gearbeitet. das alles, und noch einiges mehr, macht euch so unsympathisch.

was den zusammenhang zwischen zuschauerschnitt und verein angeht kann man in köln übrigens ganz gut sehen. der 1.fc köln mit dem leverkusener publikum würde heut wahrscheinlich garnicht mehr existieren.


Fosco  
Fosco
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 28.01.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2010 | Top

RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#71 von chrisinsomnia , 03.02.2010 15:19

Zitat von Farbentopf

Zitat
Da ist doch unsere Lösung wirtschaftlich gesehen die sinnvollste.


Ja, Mietkosten zahlen die nichtmal die Betriebskosten decken (in LEV bezahlt der Verein sogar die ÖPNVs) ist sehr wirtschaftlich und somit "wettbewerbsverzerrend". Und das findest du jetzt gut? Kann ich mir nicht vorstellen.




Wettbewerb mit wem? Lev? Oh ja, wir Kölner müssen aufpassen, dass nicht all unsere Fans in Heerscharen nach Lev fahren und sich in die Bruchbude setzen... Wenn wir nur richtige Preise bezahlen müssten.

Wieso sollte denn die Miete nicht die Betriebskosten decken? Woher hast Du denn diese Info? Die Stadt vermietet das Stadion ja nicht nur an den FC, sondern auch an andere Veranstaltungen.

In Lev bezahlt nicht der Verein die ÖPNVs, sondern die Firma Bayer. Was ja aufs Gleiche rauskommt. Und was bin ich froh, dass ich mal von einem Bayer Anhänger das Wort "Wettbewerbsverzerrung" höre/lese. Natürlich ist das ganze Geld, was Bayer in den Fussball steckt, keine Umgehung der 50+1 Regel, klar.


Ins eigene Bein geschossen- So geht man nicht mit seinen Fans um!!

chrisinsomnia  
chrisinsomnia
Beiträge: 108
Punkte: 108
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2010 | Top

RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#72 von Fosco , 03.02.2010 15:21

Zitat von Farbentopf

Zitat
Da ist doch unsere Lösung wirtschaftlich gesehen die sinnvollste.


Ja, Mietkosten zahlen die nichtmal die Betriebskosten decken (in LEV bezahlt der Verein sogar die ÖPNVs) ist sehr wirtschaftlich und somit "wettbewerbsverzerrend". Und das findest du jetzt gut? Kann ich mir nicht vorstellen.


haha, du musst mal das mal ein wenig globaler betrachten. welchen wert hat der fc für die stadt köln, für die gastronomie und für das hotelgewerbe. wie hoch sind die steuereinnahmen für die stadt köln? ist es desweiteren nicht so das der fc auch für die öpnv mitzahlt, und sie damit auch teilfinanziert?

Fosco  
Fosco
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#73 von Farbentopf , 03.02.2010 17:29

Zitat
haha, du musst mal das mal ein wenig globaler betrachten. welchen wert hat der fc für die stadt köln, für die gastronomie und für das hotelgewerbe. wie hoch sind die steuereinnahmen für die stadt köln? ist es desweiteren nicht so das der fc auch für die öpnv mitzahlt, und sie damit auch teilfinanziert?


Diese ganze Querfinanzierung des Vereins durch die Stadt und Hintergrunddrahtzieher ist es weswegen ich mich nie mit dem Fc anfreunden konnte. Dieses Projekt alles auf einen Verein auszurichten nur um Erfolg zu haben und dafür die anderen Vereine unserer Stadt für immer zweitrangig zu machen gefällt mir einfach nicht. Das hat so wenig mit Köln zu tun wie die ganzen "Karnevalisten" aus den Stadträndern die hier die Sau rauslassen, Coverversionen von irgendwelchen irischen und slawischen Liedern mitgröhlen und aus der Kultur Kölns Eventtourismus machen.

Und da gehört der FC eben auch mit rein. Damals hatte ich kein Problem mit dem Verein (viele FCler nicht minder mit LEV gingen doch viele zu beiden Clubs), aber wenn ich sehe was da jetzt abgeht, nein, das ist nicht mein Köln in dem ich wohne. Warum alleine schon diese Hymmne? Nicht wegen Henning, sondern einfach weil man eine bedeutende Hymmne lustlos gecovert hat. Ist das alles was Köln als eines der künstlerisch wichtigsten Städte des Landes auf dem Kasten hat? Sicher nicht.

Der FC spiegelt eben nicht das Bild wieder das ich von meiner Stadt habe, daher fahr ich nach LEV, das Industrie-Veedel, in der die Leute wie auch der Verein eine Einheit bilden die ich ehrlich finde und abkaufen kann. Sollte sich die Fortuna wenigsten in Liga 3 aufraffen werde ich auch dort wieder hingehen, obwohl mir die Entwicklung in letzter Zeit etwas suspekt scheint.

So long, der Verräter und Eventotto

Farbentopf  
Farbentopf
Beiträge: 18
Punkte: 18
Registriert am: 01.02.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#74 von HansMeiser1000 , 03.02.2010 17:41

Zitat von Farbentopf

Der FC spiegelt eben nicht das Bild wieder das ich von meiner Stadt habe, daher fahr ich nach LEV, das Industrie-Veedel, in der die Leute wie auch der Verein eine Einheit bilden die ich ehrlich finde und abkaufen kann. Sollte sich die Fortuna wenigsten in Liga 3 aufraffen werde ich auch dort wieder hingehen, obwohl mir die Entwicklung in letzter Zeit etwas suspekt scheint.
So long, der Verräter und Eventotto



Stimmt, das ehrlich gewachsene Leverkusen mit seiner langen Tradition! Die Jahrhunderte alten Industrieviertel mit Ihrem Scharm, wo die Leute gerne wohnen.


Über Köln lacht die Sonne, über Düsseldorf die ganze Welt!

HansMeiser1000  
HansMeiser1000
Beiträge: 23
Punkte: 23
Registriert am: 28.01.2010


RE: Stellungnahme zu Leverkusens Erfolgsserie

#75 von Der Templer , 03.02.2010 18:12

Zitat
Der FC spiegelt eben nicht das Bild wieder das ich von meiner Stadt habe, daher fahr ich nach LEV, das Industrie-Veedel, in der die Leute wie auch der Verein eine Einheit bilden die ich ehrlich finde und abkaufen kann.




Der Witz des Tages


Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!

 
Der Templer
Beiträge: 484
Punkte: 484
Registriert am: 28.01.2010


   

Liveübertragungen der 3.Liga
FC St. Pauli - Der Kultverein vom Millerntor

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen